Die häufigsten Fehler bei der Küchenplanung

Beim Designen einer Küche werden immer wieder Fehler begangen. Deswegen zeigen wir Ihnen heute, welche dieser Fehler am häufigsten gemacht werden und wie man sie vermeiden kann, um schlussendlich eine stylische und gleichzeitig praktikable Küche zu entwerfen.

1. Kücheninseln in kleinen Küchen.

Wie viel Platz Ihre Küche auch immer bietet: Wenn Sie eine Kücheninsel einbauen wollen, müssen Sie unbedingt auf den Abstand zwischen den verschiedenen Schränken und der Insel selbst berücksichtigen. Dieser sollte in der Regel recht groß sein: Wenn Sie sich frei bewegen und Schubladen, Schränke und Küchengeräte mühelos öffnen wollen, muss ein Mindestabstand von 80 bis 90 Zentimetern eingehalten werden.

Wenn Ihre Küche viel Fläche bietet, denken Sie daran, dass keine allzu große Lücke zwischen Insel und dem Rest der Küche entsteht. Ansonsten müssen Sie sehr viel hin- und herlaufen, um von der einen auf die andere Seite zu gelangen. Das gilt insbesondere für den Platz zwischen der Vorderseite Ihres Herdes und der Kücheninsel. Eine gute räumliche Aufteilung reduziert den Bewegungsaufwand in Ihrer Küche und ermöglicht es Ihnen so, verschiedene Aufgaben mühelos und schnell zu erledigen.

2. Unzureichende Beleuchtung.

Auch wenn Sie über große Küchenfenster mit ausreichendem Lichteinfall verfügen – wenn Sie Ihre Köstlichkeiten sicher zubereiten möchten, benötigen Sie eine zusätzliche Beleuchtung für Ihren Arbeitsbereich, speziell über Ihrer Arbeitsplatte.

Sie können beispielsweise LED-Streifen unter den Oberschränken montieren, damit Ihre Arbeitsplatte direkt beleuchtet wird. Falls dies bei Ihnen nicht möglich sein sollte, können Sie alternativ auch Wandleuchten an der jeweiligen Wand anbringen, sodass der Raum trotzdem ausreichend beleuchtet wird.

Für eine wirklich gut beleuchtete Küche bringen Sie am besten ein System mit drei Lichtarten an. Deckenleuchten sorgen für ein gleichmäßiges Licht und sollten mindestens 70 Zentimeter voneinander entfernt angebracht werden. Wenn Sie die Lichter an der Kante der Arbeitsplatte ausrichten, werden störende Schatten vermieden. Außerdem sollten Sie sich für Leuchten mit einer breiten Öffnung entscheiden, um ihre Arbeitsplatte bestmöglich beleuchten zu können.

Ziel der speziellen Arbeitsplatzbeleuchtung ist es, einen bestimmten Arbeitsbereich, wie zum Beispiel die Arbeitsplatte oder die Koch- und Spülbereiche, zu beleuchten. Diese Art der Beleuchtung sollte direkt, klar und blendfrei sein.

„Ambient Lighting“ (zu Deutsch: Ambiente-Beleuchtung oder Umgebungsbeleuchtung) ergänzt sowohl die Allgemein- als auch die Arbeitsplatzbeleuchtung, um eine besondere Atmosphäre zu schaffen und den Raum mit Wärme zu erfüllen. Sie ist zwar nicht ganz so praktisch wie die beiden anderen Lichtarten, aber sie ist wichtig, um einen ausgewogenen Raum entstehen zu lassen.

3. Eine umständlich zu bedienende Spülmaschinentür

Stellen Sie sicher, dass alle Ihre Küchenmaße korrekt aufeinander abgestimmt werden, damit Geräte mit Flügeltüren auch sicher an der richtigen Stelle installiert werden. Platzieren Sie Ihre Geschirrspülmaschine dort, wo genügend Platz zum Öffnen vorhanden ist, ohne dass sie an die Wand oder andere Armaturen stößt. Wenn der verfügbare Raum es zulässt, versuchen Sie, die Geschirrspülmaschine so nah wie möglich an Ihrem Spülbecken aufzustellen. Auf diese Weise können Sie Ihr Geschirr ausspülen, bevor Sie es in den Geschirrspüler geben.

4. Ein Kühlschrank ohne Belüftungsmöglichkeit

AURA-Book-Match

Denken Sie daran, dass Ihr Kühlschrank an den Seiten nicht vollständig zugestellt werden sollte, da er sonst nicht richtig belüftet werden kann. Dies geschieht in der Regel dann, wenn der Kühlschrank in eine maßgeschneiderte Küche eingebettet ist. Sie können das Problem lösen, indem Sie auf jeder Seite des Kühlschranks einen Spalt von wenigen Millimetern Breite lassen.

Sollten Sie einen holzverkleideten Kühlschrank haben, müssen Sie ein Lüftungsgitter hinzufügen, damit der Kühlschrank richtig funktioniert.

5. Eckschubladen, die gegeneinander schlagen.

Dies ist einer der am häufigsten begangenen Fehler, besonders in L-förmigen Küchen, wo Türen und Schubladen in der Ecke einen Winkel bilden und beim Öffnen gegeneinander schlagen. Dieses Problem können Sie ganz einfach beheben, indem Sie kleine Griffe auswählen und einen Abstand von fünf Zentimetern zwischen Ihren Eckelementen lassen.

6. Unpraktische tiefe Eckschränke.

Wenn Sie einen tiefen Eckschrank einbauen, kann es durchaus vorkommen, dass Sie den Inhalt des Schrankes aufgrund seiner winkelförmigen Anordnung nicht richtig erreichen können. Aber auch für dieses Problem gibt es eine Lösung: Bringen Sie einige einziehbare oder schwenkbare Regale an der Gerätetür an, sodass die Regale beim Öffnen direkt ausschwenken und Sie auf alle Utensilien zugreifen können, die Sie auf ihnen aufbewahrt haben. Sie haben dann sofort Zugriff auf alle Ecken und Winkel Ihrer Schränke, ohne dass Sie in ihnen herumstöbern müssen.

7. Schubladen, die immer unordentlich sind.

Sie können Ihre Schubladen ordentlich organisieren, indem Sie Ablagekästen mit separaten Fächern für verschiedene Besteck- und Kochutensilien einsetzen. Schauen Sie, ob Sie Organizer-Kästen mit unterschiedlich großen Fächern benötigen, damit jedes Teil an der richtigen Stelle aufbewahrt werden kann.

8. Unpraktische Arbeitsplatten.

Arbeitsplatten sind eines der wichtigsten Elemente in einer Küche. Daher ist es ganz natürlich, dass Sie bei der Wahl Ihrer Arbeitsplatte auch das Design nicht außer Acht lassen. Aber denken Sie daran, dass jeder Materialtyp eine andere Qualität mit sich bringt.

coral-clay

Quarz-Arbeitsplatten von Silestone bieten außergewöhnliche Festigkeit und Haltbarkeit für den Einsatz in Räumen wie Küchen, in denen sie extrem hohen Belastungen des täglichen Gebrauchs ausgesetzt sind. Sie sind in sehr vielen Farben erhältlich, von reinem Weiß über Grau, Braun, Schwarz bis hin zu kräftigeren Tönen wie Rot, Grün und Burgunder. Schauen Sie sich auch die Eternal Serie an: Die "Eternal Marquina" ist eine hochwertige Oberfläche mit tiefschwarzer Marmorierung, während die "Eternal Calacatta Gold" eine stilvolle und sehr persönliche Variante mit weißer Marmorierung ist.

Wenn Sie Ihre Küche lieber mit einer ultrakompakten Dekton Oberfläche ausstatten möchten, können Sie sich an hochwertigen Arbeitsplatten, Fronten, Bodenbelägen und Wandverkleidungen erfreuen. Alle Designs ermöglichen es Ihnen, einen einzigartigen und sehr modernen Küchenraum zu schaffen. Darüber hinaus profitieren Sie von der außergewöhnlichen Widerstandsfähigkeit des Materials gegen Kratzer, Flecken, Feuer, Hitze, Abnutzung usw. Sie werden sich an der Vielfalt an Farben, Oberflächen und Texturen erfreuen, die jedem Bedürfnis gerecht wird.

Silestone-Stellar-Night_kitchen

Dies könnte Sie auch interessieren

Share This