Die perfekte Küchenbeleuchtung: 13 Tipps

Silestone-Kuche-Pietra

Silestone - Pietra

Das richtige Licht kann das Erscheinungsbild und die Funktionalität eines jeden Raumes radikal verändern, aber besonders die Küche ist ein Raum, bei dem sorgfältig und korrekt geplant sein sollte, sodass jede Aktivität hier effizient und sicher erledigt werden kann.
 
Sorgen Sie in großen Küchen mit Inseln, Halbinseln oder Arbeitsplätzen dafür, vier unabhängige, zusätzliche Lichtbereiche einzurichten – diese sollen als Ergänzung zur allgemeinen Beleuchtung dienen und für Arbeitsbereiche, Theken oder der Verstärkung des Deckenlichts genutzt werden.
 
Entdecken Sie die 13 Tipps, die Ihre Küche erstrahlen lassen:

1 - Nutzen Sie natürliches Licht optimal

Wie in jedem Raum Ihres Hauses sollte die Beleuchtung eine Kombination aus natürlichem und künstlichem Licht sein. Also falls Sie natürliches Licht in der Küche haben, nutzen Sie es optimal aus, sodass Sie Energiekosten sparen und eine komfortable und ansprechende Atmosphäre schaffen. Falls Sie also gerade Ihre Küche umbauen, sollten Sie versuchen, die Elemente so anzuordnen, dass Sie den Einfall des natürlichen Lichts bestmöglich nutzen.

2- Verwenden Sie Materialien, die das Licht in Ihrer Küche streuen

Wenn Sie sich für lackierte Oberflächen, weiße Farben oder Ausführungen aus Stahl oder Glas entscheiden, können Sie das Licht leichter streuen. Eine Silestone-Arbeitsfläche in hellen Tönen wie Blanco Maple, Lagoon oder Ariel wird Ihnen helfen, das Licht zu reflektieren, ein Gefühl von mehr Platz und Helligkeit zu erzeugen. Falls Sie sich für die ultrakompakten Oberflächen von Dekton entscheiden, zum Beispiel aus der XGloss Natural oder der XGloss Solid Serie, werden es Ihnen diese reflektierenden Hochglanzoberflächen ermöglichen, einen helleren und einladenden Raum zu kreieren.

3- Definieren Sie die Aktivitäten, die Sie in Ihrer Küche verrichten

Abgesehen vom Kochen sollten Sie überlegen, wozu Sie die Küche nutzen: ob als Arbeitsplatz, Frühstücks-, Essbereich oder Ort, an dem die Kinder ihre Hausaufgaben erledigen. Wenn das entschieden ist, können Sie genau überlegen, welcher Bereich welche Beleuchtung benötigt und damit Dunkelheit an den falschen Stellen vermeiden.
Dekton-Glacier

4- Grundbeleuchtung

Beginnen Sie mit der Planung der Grundbeleuchtung, indem Sie Lampen innerhalb der Küche verteilen. Versuchen Sie, einheitlich helles Licht zu schaffen.

5- Beleuchtung für jeden Bereich

Gestalten Sie die Beleuchtung für jeden Bereich unabhängig, mit verschiedenen Lampen für das Arbeiten, Kochen, Spülen, usw. So sind Sie in der Lage, den Energieverbrauch optimal zu kontrollieren, indem Sie nur das Licht benutzen, das Sie für den jeweiligen Bereich brauchen.

6- Nutzen Sie LED-Beleuchtung beim Kochen

Die Farben von Lebensmitteln können bei unzureichendem Licht oder unter getönten Lampen verfälscht aussehen. Deshalb nutzen Sie am besten LED-Beleuchtung mit einem hohen Farbwiedergabeindex (CRI), die Ihre Zutaten in unverfälschten Farben erstrahlen lassen.
Silestone-WhiteZeus

Silestone - White Zeus

7- Ein hell erstrahlender Arbeitsbereich

Um die Arbeitsplatte perfekt zu beleuchten und Ihre Lebensmittel und Utensilien sicher zu verwenden, werden Sie spezielle Scheinwerfer brauchen, die unter Schränken oder schmalen Elementen befestigt sind. Nutzen Sie energiesparende Halogenlampen oder Leuchtstoffröhrem wie Linestra-Lampen.
Silestone-Eternal-Calacatta-Gold

Silestone - Eternal Calacatta Gold

8- Schrankbeleuchtung

Idealerweise installieren Sie Licht im Schrankinneren. Das ist eine sehr praktische Lösung, besonders wenn Sie die Art von Lampen verwenden, die angehen, wenn die Tür geöffnet wird. So können Sie das Schrankinnere beleuchten, ohne dass Sie den Hauptlichtschalter betätigen müssen.

9- Beleuchtungsmöglichkeiten für Kücheninseln und -halbinseln

Kücheninseln oder -halbinseln sind im Optimalfall immer multifunktionale Bereiche, also sollten Sie die Möglichkeit haben, sie je nach Benutzung passend zu beleuchten: schwebende Lampen oder verstellbare Wandlampen für die Arbeitsplatte, spezielles Licht für den Kochbereich oder die Nutzung des Lichts der Dunstabzugshaube zum Beispiel.

10- Komfortables Licht

Sie brauchen Beleuchtung, die eine komfortable Atmosphäre schafft. Neben Bereichen, die hell und klar erstrahlen müssen, sollte es auch Ecken geben, die in warmes Licht getaucht werden.

11- Gut beleuchtete, unterteilte Schubladenschränke

Unterteilte Schubladenschranksysteme haben auch unterschiedliche Beleuchtungssysteme. Entscheiden Sie sich für das System, das am besten zu Ihren Anforderungen passt und denken Sie daran, wie viel Energie Sie sparen können, wenn die Beleuchtung der einzelnen Bereiche sensorgesteuert ist.

12- Dunstabzugshauben mit Licht

Falls Sie Ihre Dunstabzugshaube erneuern möchten, wählen Sie ein Modell mit einem Strahler, der den Kochbereich sicher und effizient beleuchtet.

13- Ein komfortabler Arbeitsplatz

Falls Sie einen Bereich als Arbeitsplatz benutzen, sollten Sie daran denken, diesen passend zu beleuchten, je nachdem wie groß der Schreibtisch ist. Am besten eignet sich ein Abstand von 80 cm zwischen Lampe und Schreibtisch.

Dies könnte Sie auch interessieren

Share This