10 Ideen für eine ordentliche Küche

Silestone Gedatsu

Silestone Gedatsu

Eine stets ordentliche Küche ist ausschlaggebend dafür, dass man sich in einem der wichtigsten Räume seines Zuhauses wohlfühlt. Wenn man vorhat, dort einige Veränderungen vorzunehmen, sollte man also versuchen, das meiste daraus zu machen. Im Folgenden erfährt man alles über die besten Ideen für eine perfekt organisierte Küche:

1- Unterteilte Schubladen:
Eines der Geheimnisse einer immer gut geordneten Küche besteht in der Wahl der richtigen Schubladen. Sowohl die Schublade für die Bestecke als auch die für die Töpfe sollten viel Platz bieten und über praktische Einteilungen verfügen. Mit einer zweckmäßigen Aufteilung des Schubladeninneren findet man jedes zum Kochen nötige Utensil ganz leicht auf einen Blick. Dadurch spart man Zeit und gleichzeitig wird ein alltäglicher Handgriff zu einer einfachen und viel angenehmeren Aufgabe.

2- Stangen und Schienen in Griffweite:
Neben perfekt unterteilten Schubkästen und -laden hilft auch die griffbereite Anbringung von Stangen und Schienen zum Aufhängen häufig benutzter Kochutensilien, um die Küche stets gut in Ordnung zu halten. So hat man eine schöne freie Arbeitsfläche und sieht gleich die Dinge, die man gerade zum Kochen braucht.

Silestone Lagoon

Silestone Lagoon

3- Gestaltung eines funktionellen Vorratsbereichs:
Ganz gleich, wie groß das Platzangebot in der Küche auch ist, um einen Vorratsplatz kommt man einfach nicht herum. Man sollte gründlich überlegen, was man normalerweise zubereitet und dafür benötigt, um dann die jeweiligen Lebensmittel nach Verwendung und Gewicht entsprechend zu ordnen.

– Alles das, was man regelmäßig benutzt, sollte dabei möglichst auf mittlerer Höhe, d. h. auf Augenhöhe untergebracht werden. In den oberen Regalbereich kommen Behälter und andere Dinge, die nicht so oft Verwendung finden, und in den unteren Teil der Vorratskammer gehören die richtig schweren Sachen. Auf diese Weise hat man alles schnell und ohne unnötige Anstrengung zur Hand.
– Es ist ratsam, ein optisches Schema in die Vorratshaltung zu bringen. Dazu legt man sich am besten ein bestimmtes Sortiment an Behältern und Gefäßen zur Lagerung von Grundnahrungsmitteln wie Mehl, Zucker, Reis, Teigwaren, Kaffee usw. zu. Dank der einheitlichen Optik wirkt die Küche dann gleich viel sauberer und ordentlicher.

4- Eckmöbel:
Früher wurden in den Eckmöbeln die Kochutensilien ohne irgendein System und reichlich unpraktisch verstaut. Dadurch herrschte dort meistens ein katastrophales und unzweckmäßiges Durcheinander. Heutzutage lässt sich das Innere der Eckmöbel mit herausziehbaren Fächern versehen, so dass man leicht hineingreifen kann. Kurz und gut: Man sollte auf jeden Fall in ein gutes Ausstattungssystem – mit dessen Hilfe man auf den ersten Blick sehen kann, welche Töpfe oder Pfannen zur Verfügung stehen – investieren.

5- Der Nutzen des vertikalen Raums:
Mit einem neben der Kochplatte angebrachten und in die niedrigen Module integrierten schmalen, herausziehbaren Schrank, der über die ganze Höhe des jeweiligen Küchenelements verläuft, hat man alles zum Kochen Nötige wie Öle, Gewürze und Ähnliches stets griffbereit zur Hand.

6- Gut sortierte Abfälle:
Hässliche Abfalleimer gehören der Vergangenheit an. Recyceln ist angesagt. Dazu stattet man den Innenraum unter dem Abwaschbecken mit einem kompletten System für eine recycling-gerechte und ordentliche Abfallentsorgung aus – der beste Weg für eine schnelle und problemlose Wiederaufbereitung.

7- Ordnung bei den Haushaltskleingeräten:
Wenn man vermeiden will, dass die Küche zu einer Geräteausstellung wird, kann man die Kleingeräte des täglichen Gebrauchs wie Kaffeemaschine, Entsafter oder Toaster in einem funktionellen Rollo-Element verbergen. Nach dem Gebrauch lassen diese sich dann bequem verstauen, so dass nichts mehr die Arbeitsfläche der Küche verstellt.

Silestone Tigris Sand

Silestone Tigris Sand

8- Multifunktionale Rollwagen:
Falls man nicht über genügend Stauraum verfügt, besteht die Möglichkeit, sich einen Vielzweck-Rolli mit Rädern zuzulegen. Diese kleinen Funktionsmöbel dienen zur Aufbewahrung von Lebensmitteln und Utensilien (bzw. Hausrat) und lassen sich überall dorthin schieben, wo sie gerade gebraucht werden.

9- Haken und Aufhänger im Inneren der Schränke und hinter den Türen:
Die Rückseite von Türen sowie das Innere einiger Schränke eignen sich perfekt zur Anbringung von Haken, an denen sich z. B. Tischtücher für die Küche, Reinigungsgegenstände und Regale für Kochbücher aufhängen lassen.

10- Kleine Ergänzungen:
Abgesehen von diesen Ideen findet man außerdem eine reiche Auswahl an Zubehören und Accessoires, mit deren Hilfe sich Ordnung auf der Arbeitsfläche halten lässt. Dazu gehören Messerhalter, Gewürzständer, Dispenser für Geschirrspüler usw. Dabei gibt es eine Vielfalt an überraschend unterschiedlich gestalteten Modellen, mit deren Hilfe man in den Genuss einer gut organisierten Küche gelangt.

My Perfect Kitchen – ein Tipp:

Ordnung zu halten ist auch Gefühlssache. Deswegen sollte man nicht nur nach den besten Ideen für eine gut organisierte Küche Ausschau halten, sondern auch darauf achten, dass die ausgesuchten Materialien und Farben ein Gefühl der Kontinuität erzeugen und verbindende ästhetische Kriterien erfüllen. Die Einhaltung dieser grundlegenden Aspekte garantiert eine stets ordentliche, saubere und perfekte Küche.

Um dies zu erreichen, sollte man versuchen, die zur Küchengestaltung verwendeten Materialarten zu beschränken. Für Arbeitsfläche und Stirnseite bietet sich ein einheitliches Material – so wie es das Unternehmen Silestone, ein Experte für Quarzoberflächen, vorschlägt – an. Das Abwaschbecken von Integrity bedeutet für die Küche ein optisches Plus an Stil und Ordnung. Damit erreicht man, dass die Küche nicht nur einen spektakulären, sondern auch stets gut organisierten und zweckmäßigen Eindruck macht.

Wenn man eine Vorliebe für die ultrakompakten Dekton-Oberflächen besitzt, kann man das Material auch als Bodenbelag verwenden. Auf diese Weise strahlt die Küche einen Hauch von Kontinuität und absolutem Stil aus.

Dies könnte Sie auch interessieren

Pin It on Pinterest

Share This